Gesäßvergrößerung (Brazilian Butt Lift)  | Ocean Clinic
Gesäßvergrößerung

Gesäßvergrößerung (Brazilian Butt Lift)

Die Gesäßform verändert sich mit zunehmendem Alter und diese Veränderungen sind meist durch Volumenverlust, Verlust der Hautelastizität und Projektionsverlust definiert. Die Gluteoplastik ist ein Verfahren, bei dem mit Hilfe von Implantaten, transplantiertem Fett oder einer Kombination beider fehlendes Volumen aufgefüllt und ein flaches oder schlaffes Gesäßes angehoben wird.

Patienten ohne ausreichenden Körperfettanteil können gute Kandidaten für Gesäßimplantate sein, während in den meisten anderen Fällen die Fetttransplantation vorzugsweise allein oder in Kombination mit Implantaten durchgeführt wird (Composite Gluteal Augmentation).

  • Fachbegriffe
    Gluteoplastik, BBL (Brazilian Butt Lift)
  • Eingriffsdauer
    90-180 Minuten
  • Art der Narkose
    Vollnarkose
  • Aufenthalt
    Ambulant oder eine Nacht stationär
  • Gesellschaftsfähig
    7 Tage
  • Arbeitsfähig
    10-14 Tage
  • Nachbehandlung
    Spezielle Kompressionsbekleidung für 4-6 Wochen

Was Sie vor der Gesäßvergrößerung (Brazilian Butt Lift) wissen sollten

Was Sie vor der Gesäßvergrößerung (Brazilian Butt Lift)  wissen sollten. Ocean Clinic

Ob Sie Gesäßimplantate und/oder einen Fetttransfer benötigen, hängt davon ab, wie viel von Ihrem Eigenfett für die Entnahme zur Verfügung steht und welche Art von Veränderung Sie erreichen wollen. Das Fett kann mit dem body-jet®-System aus dem Bauch, den Fettpölsterchen, den Oberschenkeln und dem Rücken entnommen werden. Die Menge an Fett, die wir entnehmen können, wird durch die anatomischen Eigenschaften des Patienten bestimmt und variiert individuell. Eine zusätzliche Fettabsaugung ist zudem unerlässlich für die Modellierung der umliegenden Bereiche, was zu einer vollständigen Neudefinition von Taillen- und Oberschenkelkontur und -form führt. In Fällen, in denen kein oder nicht genügend Fett vorhanden ist, können Gesäßimplantate eingesetzt werden, vorzugsweise in Kombination mit etwas Fett. Diese Silikonimplantate werden innerhalb des großen Gesäßmuskels positioniert, um eine maximale Gewebedeckung zu erreichen und das Risiko für mittel- und langfristige Komplikationen zu reduzieren.

Alle Gesäßimplantate sind aus hochkohäsivem Silikongel gefertigt. Die Silikonmoleküle sind dreidimensional miteinander verbunden. Dies gewährleistet, dass das Silikon auch im extrem unwahrscheinlichen Fall eines Implantatbruchs oder -risses (Implantat-Ruptur) in der Silikonhülle haften bleibt.

Die Narben der Fettabsaugung und des Fetttransfers sind in der Regel nur kleine Stichinzisionen von 2-4 mm Länge. Sie werden in Ihren normalen Hautfalten versteckt sein. Beim Einsetzten von Implantaten werden eine einzige Narbe oder zwei kleine Narben in Ihrer interglutealen Falte, der Mittelfalte Ihres Gesäßes im Sakralbereich, entstehen. Sobald die Farbe der Narbe verblasst ist, wird sie kaum noch sichtbar sein. Je nach Modell und Größe des Implantats sind die Schnitte normalerweise 4 bis 6 cm lang.

Patientenbewertung

I am very happy with the results. I would not hesitate to recommend Ocean Clinic to all my friends.

Marina V. (24)

Die Ocean Clinic hat es sich zur Aufgabe gemacht, unnötige Schmerzen zu vermeiden. Wir führen routinemäßig eine temporäre lokale Nervenblockade der relevanten sensorischen Nerven durch, wodurch die Schmerzen in der frühen postoperativen Phase erheblich reduziert werden. Mit einer zusätzlichen Kombination von einem oder zwei Schmerzmitteln sollten Sie schmerzfrei sein. Unser Nahtmaterial ist resorbierbar, somit müssen keine Fäden gezogen werden. Eine postoperative Lymphdrainage ist nach solch einem Eingriff ratsam.

Es wird Ihnen von uns eine spezielle Kompressionsbekleidung zur Verfügung gestellt, die Sie für ca. 4 bis 6 Wochen tragen können. Heben Sie keine Gegenstände über 8 kg und vermeiden Sie in dieser Zeit Sportarten mit Gewichten.

Sie sollten mindestens 3, vorzugsweise 6, Wochen lang nicht auf dem Gesäß schlafen oder direkt sitzen. Die Schonung wird dazu beitragen, die Fettkonservierung zu maximieren, da der Druck von außen die Resorption des übertragenen Fettes stimuliert. Sie werden instruiert, wie Sie auf einem speziellen Kissen sitzen können, ohne das Ergebnis des Eingriffs zu gefährden.

Es gibt unspezifische Risiken wie Hämatome oder Infektionen, die mit jeder Art von chirurgischem Eingriff verbunden sind. Ein Risiko der Gluteoplastik mit Implantaten ist die Kapselbildung als Folge eines implantierten Fremdkörpers (Gesäßimplantat, Brustimplantat, Herzschrittmacher, Port etc.). Es handelt sich um die Bildung einer umgebenden Bindegewebehülle, die den Körper vor Fremdkörpern schützt. In seltenen Fällen kann sich diese Kapsel zusammenziehen und schließlich kleiner als das Implantat selbst werden, was zu einer Veränderung der Form und/oder der Größe des Gesäßes und zu Druck und Schmerzen führen kann. Ein Austausch oder eine Entfernung des Implantats könnte in solch einem Fall erforderlich sein.

Eine verzögerte Wundheilung wird bei bis zu 20% aller durch Implantat gestützten Gluteoplastiken beobachtet. Eine Serombildung, d.h. die Entwicklung einer erhöhten Menge an klarer Wundflüssigkeit, kann auftreten. Bei Bedarf kann das Serom durch eine schmerzfreie Punktion oder durch eine kleine Wiedereröffnung der Narbe entlastet werden. In der Regel ist danach keine weitere Behandlung erforderlich.

Die Wundinfektionsrate ist aufgrund der Lage der Wunde und der möglichen Kontamination höher als bei anderen Verfahren. Zu den Risiken der Gluteoplastik mit einem Eigenfetttransfer gehört das Risiko von Fettembolien, die zu schweren kardiopulmonalen Komplikationen und Herz-Lungenversagen führen können. Unsere Ärzte befolgen die neuesten Richtlinien für Gesäßvergrößerungen, wobei nur Kanülen mit Kalibern größer als 4 mm für die Reinjektion verwendet werden und die Anatomie respektiert wird, um das Infiltrieren in vaskuläre Gefahrenzonen zu vermeiden.

Insgesamt erfreuen sich die Verfahren zur Gesäßvergrößerung weltweit zunehmender Beliebtheit und mit zunehmender Erfahrung nimmt auch die Sicherheit allmählich zu. In erfahrenen Händen sollten die Komplikationsraten niedrig und die ästhetischen Ergebnisse sehr lohnend sein.

Gluteal Lifting durch Hautresektion ist eine Option, sie impliziert jedoch eine sichtbarere Narbe. Diese befindet sich entweder über dem Gesäß oder in den Gesäßfalten. Wenn genügend Eigenfett vorhanden ist, stellt dieses eine gute Alternative zu den Implantaten dar und vermeidet die mit Implantaten verbundenen Komplikationen.

Als starke Befürworter des autologen Fetttransfers basieren unsere Erfahrungen überwiegend auf dem BBL durch Fetttransplantation. Wenn Silikonimplantate verwendet werden, versuchen wir normalerweise, diese mit einem autologen Fetttransfer zu kombinieren, um eine bessere Deckkraft erreichen zu können. Wir glauben, dass die Liposkulptur benachbarter Körperbereiche für ein optimales ästhetisches Ergebnis unerlässlich ist und gehen keine Kompromisse bei der Sicherheit unserer Patienten ein.

Der nächste Schritt

Gesäßvergrößerung (Brazilian Butt Lift)  Nach der Operation und darüber hinaus. Ocean Clinic