Po-Vergrößerung mit Eigenfett oder Implantaten?

Po-Vergrößerung mit Eigenfett oder Implantaten?

Gesäßvergrößerung mit Eigenfett „Brazilian butt lift“ (BBL) oder Implantaten?

Mit einer vollen weiblichen Figur vollends im Leben stehen. Dieser Trend hat zu einem gesteigertem Interesse an der Gesäßaugmentation geführt.

Eine Po-Vergrößerungen geht NUR mit Implantaten?

Zur Gesäßvergrößerung können Implantate verwendet werden (Gluteoplastik). Viel häufiger greift man aber auf körpereigenes Gewebe zurück. Dafür bietet sich ein Eigenfetttransfer an. Im Rahmen einer Fettabsaugung wird Fett in den Körperbereichen mit einem Fettüberschuss entfernt (Bauch, innere und äußere Oberschenkel, Knieinnenseiten, Rücken, Hüften etc.)

Dann wird das zuvor abgesaugte Fett in das Gesäß transplantiert, um diesem eine vollere Form zu verleihen. Zudem wird durch Liposuktion eine sehr schmale Taille geformt und zudem überschüßiges Volumen an den Gesäßaußenseiten entfernt. Somit sind großartige Ergebnisse auch ohne Implantate erzielbar.

Dünne Frauen können keinen Brazilian Butt Lift haben?

Da BBL in erster Linie mit Fetteinspritzung durchgeführt werden, könnte man denken, dass schlanke Frauen für diese Operation nicht geeignet sind. In diesen Fällen können jedoch Silikonimplantate verwendet werden, um den Mangel an verfügbarem Fett zu auszugleichen. Selbst bei dünneren Personen kann in der Regel etwas Spenderfett gefunden werden.

Dieses kann dann verwendet werden, um das Implantat von außen zu glätten und eine ansprechendere Form zu kreieren. Darüber hinaus kann eine gezielte Fettabsaugung in den Randbereichen des Gesäßes eine begehrenswerte Figur weiter formen.

Dünne Frauen können keinen Brazilian Butt Lift haben

Eine Po-Vergrößerung macht nur einen größeren «Hintern»?

In der Tat ist ein Brazilian Butt Lift so viel mehr als nur einen größeren Hintern zu formen. Das BBL zielt darauf ab, Ihre gesamte Silhouette (einschließlich Ihrer Taille, Hüften und Oberschenkel) zu rekonstruieren, um eine klassische Sanduhrfigur zu erhalten. Die Änderungen sollten sowohl von vorne als auch von hinten sichtbar sein. Zusätzlich zum neuen Volumen in Ihrem Gesäß, wird dieses neu geformt.

Das Ziel ist ein kurviger, pfirsichfarbener Hintern oder ein Gesäß mit einem höheren Profil in Seitenansicht. Probleme mit Asymmetrien können ebenfalls ausgeglichen werden.

Po-Vergrößerung ist stets eine Operation mit einem hohem OP-Risiko?

Sie haben wahrscheinlich schon einmal in der Presse negative Geschichten über die BBL-Operation gelesen. Dieser ästhetische Eingriff kann in der Tat riskant sein, wenn er von unerfahrenen Chirurgen durchgeführt wird. Dies liegt daran, dass das Fett sehr sorgfältig transplantiert werden muss, um sicherzustellen, dass es nicht in die Venen injiziert wird, was möglicherweise zu einer Fettembolie führen kann. Bei einer Fettembolie gelangt Fett über das Gefäßsystem in das Herz und die Lungen, was im schlimmsten Fall zum Tode führen kann. Wenn ein Chirurg nicht richtig ausgebildet ist, besteht die Gefahr, dass das Fett zu tief injiziert wird.

Daher ist es wichtig, einen Chirurgen zu wählen, der über ein hohes Maß an Erfahrung im Bereich der Fetttransplantation verfügt. Bei richtiger Durchführung ist das einhergehende Komplikationsrisiko gering. Doktor Kai Kaye, Chefchirurg der Ocean Clinic, hat bereits viele dieser Gesäßvergrößerungen durchgeführt. Zudem ist er ein Spezialist für Fettübertragungen und hält Vorträge zu diesem Thema auf der ganzen Welt.

Po-Vergrößerung ist stets eine Operation mit einem hohem OP-Risiko

Der Heilungsverlauf von einem BBL ist sehr schmerzhaft und man darf nicht auf dem neuen Gesäß sitzen?

Ein mit Fett allein durchgeführtes BBL wird tatsächlich als minimalinvasives Verfahren kategorisiert, da das Fett über sehr kleine Inzisionen eingespritzt wird. In der Ocean Clinic Marbella verwenden wir eine Wasserstrahl-unterstützte Fettabsaugung (Body-jet), die äußerst sanft ist und somit Schwellungen und Blutergüsse reduziert. Postoperative Schmerzen und die Erholungszeit sind dadurch minimal.

Sie dürfen mit einem speziellen Kissen auch nach der Operation sitzen, obwohl langes Sitzen eher vermieden werden sollte. Nach dem Eingriff werden Sie sich wahrscheinlich für ein paar Tage erschöpft fühlen, sind aber zeitnah wieder arbeitsund gesellschaftsfähig. Eine Gesäßvergrößerung mit Implantaten ist invasiver für die Patientin und es muss folglich eine längere Erholungszeit eingeplant werden (in der Regel mindestens zwei Wochen).

Sie werden Ihren wohlgeformten Po verlieren falls Sie an Gewicht zunehmen oder abnehmen?

Viele Patienten glauben, dass Sie das ansprechende postoperative ästhetische Ergebnis nach einem BBL verlieren werden, sobald Sie abnehmen oder zunehmen sollten. Doch nach einer Transplantation von Fettzellen, bleiben diese auch dort. Diese Fettzellen können sich entsprechend Ihrer Ernährung und/oder Ihrer physischen Bewegung vergrößern oder verkleinern, aber sie werden nicht verschwinden.

Zudem wird Ihr neues Gesäß im Einklang mit den Veränderungen Ihres Körpergewichts wachsen oder abnehmen. Die Proportionen werden somit gewahrt!

Sie werden Ihren wohlgeformten Po verlieren falls Sie an Gewicht zunehmen oder abnehmen

Nach einer Fettabsaugung werden Sie einen bleibenden Hautüberschuss haben?

Die Patientinnen sind oft besorgt, dass das Entfernen von Fett von einem Teil Ihres Körpers Sie mit einer schlaffen Haut zurücklässt. Die Menge an Fett, die von einem einzigen Ort abgesaugt wird, reicht jedoch normalerweise nicht aus, um eine laxe und überschüssige Haut zu hinterlassen. Das Fett wird hierbei über winzige Hautschnitte an mehreren Stellen in Ihrem Körper gewonnen, so dass der Volumenverlust sehr gleichmäßig ist. Die Haut in diesen Bereichen wird sich binnen von einigen Wochen wieder auf ein normales Niveau zusammenziehen (retrahieren). Falls Sie aber eine gewisse Menge an Hautelastizität wie z.B. im Bereich des Bauches nach der Schwangerschaft haben sollten, wird Ihr Plastischer Chirurg Ihnen keine Fettabsaugung empfehlen.

Alternativ können Sie Ihr BBL mit einem anderen Verfahren wie ggf. Einer Bauchdeckenstraffung kombinieren.

Einige Frauen wollen ein natürliches Aussehen, während andere einen «gemachten» Look bevorzugen. Ein sehr authentisches Aussehen kann erreicht werden, indem nur das eigene Fett des Patienten verwendet wird, um die Gesäßregion zu vergrößern (also ohne zusätzliche Implantate). Außerdem wird es nicht nur echt aussehen, es wird sich dadurch auch echt anfühlen. Unerwünschte Nebenwirkungen wie Beulen, Unebenheiten und Asymmetrien können durch die Wahl eines geeigneten Plastischen Chirurgen deutlich verringert werden.

Eine Po-Vergrößerung wird immer «gemacht» aussehen?

Po-Vergrößerung ist nur was für Promis?

Während das BBL derzeit eine der beliebtesten Schönheitsoperationen bei den Promis ist, ist es natürlich auch eine Operation für den Mainstream. Im vergangenen Jahr hatten in den USA mehr als 20.000 Menschen eine Gesäßvergrößerung durch Fetttransplantation – Tendenz steigend mit 10% mehr von diesen Eingriffen als im Vorjahr. Weitere 6.000 Patienten unterzogen sich einem anderen Gesäßaugmentationsverfahren (wie z.B. einer Implantatimplantation).

Diese Zahlen zeigen, dass Gesäßvergrößerung heute mehr in Mitte der Gesellschaft angekommen sind als unter anderem Haartransplantationen, Oberschenkel- und Oberarmlifts.

Das BBL ist eine sehr teurer Schönheitseingriff?

Patientinnen denken oft, dass BBLs oft sehr teure Verfahren sind, aber die Operation kostet etwa genauso viel wie eine Brustvergrößerung. Hierbei hängen die genauen Kosten vom Umfang und der Komplexität des Eingriffs sowie von der Kompetenz und Erfahrung Ihres Plastischen Chirurgen ab. Es versteht sich von selbst, dass Sie das Beste bekommen sollten, was Sie sich leisten können. Dabei müssen höchste medizinische Standards eingehalten werden!

Cookies