Facelift-Chirurgie: Ihre Fragen beantwortet

Facelift-Chirurgie: Ihre Fragen beantwortet

Möchten Sie Ihrem Gesicht ein neues Leben geben? Eine Facelift-Operationen kann Sie im Durchschnitt 10 Jahre jünger aussehen lassen.

Wenn Sie hängende Wangen, einen faltigen Hals oder tiefe Gesichtsfalten haben, die Sie alt aussehen lassen, kann ein Facelift helfen, die Uhr zurückzudrehen. Hier in der Ocean Clinic Marbella haben wir Hunderte von Facelift-Eingriffen sowohl bei Männern als auch bei Frauen durchgeführt. Unsere Eingriffe zeichnen sich durch eine hohe Patientenzufriedenheit aus.

Um mehr über einen Facelift-Eingriff zu erfahren und Vorher- und Nachherfotos zu sehen, können Sie jederzeit einen Termin für eine kostenlose Beratung in unserer Klinik vereinbaren. In der Zwischenzeit finden Sie hier die am häufigsten gestellten Fragen:

Soll ich ein Facelift oder doch besser einem Filler haben?

Filler und Fetttransfer können leichte Falten und Vertiefungen, die durch Volumenverlust verursacht werden, behandeln, nicht jedoch Haut- oder Muskelerschlaffungen. Wenn Sie schlaffe Haut oder tiefere Falten wie z.B. in Bereich der Nasolabialfalten haben, liefern Filler alleine keine zufriedenstellenden Ergebnisse.

Eine gute Option, insbesondere für jüngere Patienten, ist ein Mini-Lift, der auf den unteren Teil des Gesichts abzielt, in Kombination mit einem Fetttransfer, um das verlorengegangene Volumen dauerhaft zu ersetzen.

Bin ich zu jung für ein Facelift?

Jeder Patient altert unterschiedlich schnell, so dass auch ein jüngerer Patienten (bei einem vorgezogenem Alterungsprozess) ein guter Kandidat für eine Facelift-Eingriff sein kann. Dies gilt insbesondere für Patienten, die erheblich an Gewicht verloren haben und folglich an schlaffer Gesichtshaut leiden.

Da ein Facelift ein sehr individuelles Verfahren darstellt, sollte Ihr plastischer Chirurg in der Lage sein, einen detaillierten Behandlungsplan zu erstellen, der genau Ihren Spezifikationen entspricht.

Bin ich zu alt für ein Facelifting?

Jeder Patient muss unter Berücksichtigung Ihrer Hautelastizität und Ihres allgemeinen Gesundheitszustands individuell beurteilt werden. Ein gesunder 70-Jähriger kann ein perfekter Kandidat für ein Facelift sein, vorausgesetzt, er hat realistische Ziele.

Das Hauptrisiko für einen älteren Menschen geht von der Anästhesie aus. Ihr plastischer Chirurg kann mit Ihrem Hausarzt zusammenarbeiten, um Ihre Eignung zu beurteilen.

Wie lang beträgt die Ausfallzeit nach einer Facelift-Operation?

Die Ausfallzeit nach einem Facelift beträgt zwei Wochen. Es wird empfohlen, dass Sie sich diese Zeit frei nehmen, wenn Sie nicht möchten, dass andere Leute mitbekommen, dass Sie operiert wurden. Obwohl Sie sich nach ein paar Tagen ziemlich normal fühlen werden und in der Lage sind Ihre täglich anfallenden Aufgaben zu erledigen, ist Ihr Gesicht postoperativ ggf. immer noch geschwollen und an einigen Stellen finden sich möglicherweise oberflächliche Hämatome.

Es wird ungefähr zwei Wochen dauern, bis die merkliche Schwellung und die blauen Flecken verschwinden. Die Nähte werden nach 10 Tagen entfernt und die Narben können dann mit Make-up bedeckt werden.

Welche Narben habe ich nach einem Facelift?

Zum Glück gibt es nach modernen Facelift-Techniken nur kurze Narben. Anstelle eines langen Schnitts, der sich über die Länge des Haaransatzes erstreckt, werden zwei kleinere Schnitte um die Ohren gemacht.

Bei einem MACS-Facelifting (unserer am häufigsten durchgeführten Art des Facelifts) beginnt der Einschnitt im Haaransatz, folgt den Konturen des Ohrs und endet dann hinter dem Ohrläppchen.

Welche Narben habe ich nach einem Facelift?

Wie lange es dauert, bis Ihre Schnitte verheilt sind, hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter der Operationstechnik, ob Nichtraucher oder nicht (vor oder nach der Operation) und Ihrer Genetik.

Zum größten Teil heilen Facelift-Narben sehr gut und sollten schließlich nur noch für Ihren Friseur sichtbar sein. In den ersten Wochen nach der Operation sind die Narben rosa und dadurch sichtbarer, können aber durch Make-up und langes Haar abgedeckt werden. Nach 6-12 Monaten blassen die Narben ab und sind dann nicht mehr offensichtlich.

Was sind die potenziellen Risiken einer Facelift-Operation?

Minimale Inzisionstechniken haben das mit einer Facelift-Operation verbundene Risiko verringert. Trotzdem besteht bei jedem medizinischem Eingriff ein gewisses Rest-Risiko besteht. Zu den Risiken zählen Blutungen, Gesichtsnervenverletzungen, Gesichtsasymmetrien, Veränderungen der Ohrposition und Infektionen. Im Falle von Komplikationen besteht die Möglichkeit, dass eine Revision erforderlich ist. Es ist wichtig sich einen erfahrenen Chirurgen auszusuchen, da dadurch das Risiko erheblich minimiert wird.

Das Gesicht ist im Allgemeinen nicht so schmerzintensiv, so dass normalerweise Patienten postoperativ keine starken Schmerzen haben. Durch die Anästhesie kann es zu Übelkeit kommen. In den operierten Bereichen und um das Ohr ist ein Taubheitsgefühl zu erwarten, das bis zu einem Jahr anhalten kann.

Was kostet eine Facelift-Operation in Spanien?

Ein Facelift ist kein standardisiertes sondern ein sehr individuelles Verfahren, und Sie müssen je nach gewünschter Behandlung zwischen 5500 und 8500€ dafür bezahlen. Ihr Behandlungsplan wird gezielt auf Sie zugeschnitten. Ein solcher Eingriff kann zudem noch mit weiteren chirurgischen Massnahmen wie einer Ober- oder Unterlidplastik (zur Verjüngung der Augenpartie), einem Fetttransfer (zum Ersatz von Volumenverlust) oder einem chemischen Peeling (zur Oberflächenerneuerung Ihrer Haut) kombiniert werden.

Dies hat den Vorteil, dass die Ausfallzeit nach der Operation sich dadurch nicht verlängert. Ihr Chirurg wird Ihnen mitteilen, welche Kombination von Behandlungen erforderlich ist, um das beste Ergebnis für Sie zu erzielen. Ihr Gesicht ist natürlich der wichtigste Teil Ihres Körpers-also muss man sich darum auch sorgen und kümmern!

Wie lange halten die Ergebnisse nach einer Facelift-Operation vor?

Ein Facelifting kann zwar die Zeit zurückdrehen, aber nicht stoppen. Sobald die Operation abgeschlossen ist, werden Sie von Ihrem neuen verbessertem Ausgangspunkt aus weiter altern. Dies bedeutet, dass Sie immer jünger aussehen, als wenn Sie sich keiner Operation unterzogen hätten. Da Sie jedoch weiter altern, möchten Sie möglicherweise in 10-12 Jahren ein Refacelift durchführen. Oft reicht eine kleine Hautretusche aus, um das Ergebnis zu verlängern.

Sie können die Uhr weiter verlangsamen und die Vorteile Ihres Facelifts länger beibehalten, indem Sie ein Anti-Aging-Hautpflegeregime anwenden, das chemische Peelings, gesunde Ernährung, Nichtraucherbehandlung und eine Minimierung der Sonneneinstrahlung umfasst.